Bayer Campus Challenge: Mit Design Thinking zum Arbeitsplatz von morgen

Als 24 Studierende aller Fachrichtungen bei der Bayer Campus Challenge nach der Zukunft des Arbeitsplatzes gefragt wurden, war Kreativität gefragt. Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Welche Neuerungen im Büro, im Labor und an anderen Arbeitsplätzen wünschen wir uns? Welchen Einfluss hat die Technologie auf unser Arbeiten?

In einem moderierten Design Thinking Workshop lernten die 24 Millenials nicht nur viel über Zielgruppen und Kreativmethoden sowie den perfekten Pitch, sondern hatten auch Zeit, Erfahrungen auszutauschen und Ideen zu entwickeln. Nach zwei Tagen war es dann soweit: Die Ideen wurden vor Mitarbeitern von Bayer in Leverkusen präsentiert. Im Mittelpunkt standen die Prototypen, die mit viel Liebe zum Detail erarbeitet wurden. Dort war nicht nur der sogenannte „BayFahrersitz“, ein Autositz mit smarten Funktionen, zu sehen, sondern auch ein holographisches Kommunikationsmittel, das Entscheidungsträger in die alltägliche Arbeit eintauchen lässt.

„In der kurzen Zeit haben die Teilnehmer kreative Ideen und tolle Pitches erarbeitet“, freute sich NUFARI-Partner Dr. Alexander Plitsch und fügte hinzu: „Das große Interesse an der Pitch-Veranstaltung und die Anwesenheit von Innovationsvorstand Kemal Malik waren eine schöne Wertschätzung für die Studierenden.“

Informationen zur Bayer Campus Challenge und Kreativ-Workshops hält Markus Handke bereit.